Wir präsentierten das Online Seminar ”YOKOHAMA, THE FUTURE MOBILITY HUB”!

Am 24. März 2022 veranstaltete die Stadt Yokohama ein Online-Geschäftsseminar für deutsche Unternehmen mit dem Titel "YOKOHAMA, THE FUTURE MOBILITY HUB". Unter der Leitung des Europa-Repräsentanzbüros der Stadt Yokohama, in Zusammenarbeit mit dem JETRO-Büro Düsseldorf und anderen warb das Seminar für Innovationskooperationen in Yokohama und für die Attraktivität des Standorts Yokohama.

Das Seminar begann mit einer Eröffnungsrede des Bürgermeisters von Yokohama, Takeharu Yamanaka. Er hob das dynamische Klima der offenen Innovationen in Yokohama hervor, mit einer Konzentration von globalen Unternehmenszentralen und Forschungs- und Entwicklungszentren, und stellte das Bildungs- und Lebensumfeld vor, einschließlich der Deutschen Schule Tokio Yokohama. Er erwähnte auch, dass mehr als 50 deutsche Unternehmen in Yokohama tätig sind und rief dazu auf, dass mehr Unternehmen in die Stadt kommen sollten.

Anschließend hielt Klaus Meder, Präsident und stellvertretender Direktor der Bosch Corporation, die Hauptrede. Das Unternehmen ist die japanische Tochtergesellschaft des Automobilzulieferers mit Hauptsitz in Deutschland, der vor über 110 Jahren seine Tätigkeit in Yokohama aufnahm. Herr Meder stellte vor allem das erste öffentlich-private Partnerschaftsprojekt der Bosch-Gruppe in Tsuzuki Ward, Yokohama, vor, das den Bau einer neuen Forschungs- und Entwicklungseinrichtung und des Tsuzuki Ward Cultural Center (vorläufiger Name) umfasst, und erläuterte die Pläne zur Verlagerung des Firmensitzes von Shibuya, Tokio. Er sagte auch, dass Yokohama mit seiner reichhaltigen Technologie, Infrastruktur, seinen Humanressourcen und seinem Bildungsumfeld der ideale Ort für die Entwicklung neuer Innovationen sei und dass er gerne weitere 100 Jahre mit der Stadt Yokohama zusammenarbeiten würde.

Es folgten Präsentationen von Herrn Takehiro Kuribayashi, Direktor des Yokohama Europe Representative Office, und Herrn Dai Ueda, Direktor des JETRO-Büros in Düsseldorf. Sie stellten die jüngsten Entwicklungen in Yokohama vor, wie z.B. die Situation von Industrieclustern vor allem im Mobilitätssektor und Demonstrationstests für automatisiertes Fahren. Sie betonten auch, dass JETRO an drei Standorten in Deutschland und Yokohama Büros unterhält und als Team mit der Stadt Yokohama zusammenarbeitet, um deutsche Unternehmen bei Investitionen in Japan zu unterstützen.

Rund 60 Personen nahmen an dem Seminar teil. Das Europabüro in Frankfurt wird auch in Zukunft die Kontakte pflegen, um sie bei ihrer Expansion nach Yokohama zu unterstützen.

Veröffentlicht in Artikel & Berichte, Business in Yokohama.