2014

4. Januar 2014

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung, eine der größten Zeitungen Deutschlands, veröffentlichte einen langen Artikel über Yokohamas Führerrolle in der Kinderbetreuung in Japan. Bürgermeisterin Fumiko Hayashi hatte innerhalb von drei Jahren einen großen Erfolg darin, die Zahl der auf einen Kindergartenplatz Wartenden von über 1500 auf 0 zu reduzieren. iPremierminister  Shinzo Abe lobte Hayashi für ihre Bemühungen und ihren Erfolg und stellte Yokohama als Vorbild für das ganze Land vor.
Sie können den Artikel hier lesen (PDF 2.4 MB).

20140404_Unterzeichnung_MoU
20140404_Unterzeichnung_MoU

7. April 2014

Die Bürgermeisterin Yokohamas, Fumiko Hayashi, war zu Besuch in Frankfurt. Sie traf sich mit Frankfurts Bürgermeister Peter Feldmann, bezeugte die Unterzeichnung einer Vereinbarung zwischen Frankfurts ABG Holding, dem Frankfurter Immobilienunternehmen und dem Deutschen und Europäischen Führer bei der Implementierung von  Passivhäusern, und Toshiba, einer der führenden Partner des Yokohama Smart City Projekts.

20140404_Roundtable_Gruppenfoto
20140404_Roundtable_Gruppenfoto

Bei einem Rundgespräch diskutierten Bürgermeisterin Hayashi und Frankfurts Vizebürgermeister Jan Schneider mit deutschen und japanischen Firmen, wie die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Städten noch intensiviert werden könnten.
Bürgermeisterin Hayashi tauschte desweiteren Ansichten mit Stadtabgeordneten und Abgeordneten des Lands Hessen, sowie mit Frankfurter Bürgern aus, die in den kulturellen Austausch zwischen Frankfurt und Yokohama involviert waren.

Presseartikel der FNP: hier (PDF 1.4 MB).
Mehr Fotos finden Sie auf unserer Facebook Seite.
Weitere Pressemitteilungen finden Sie hier (Frankfurter Allgemeine Zeitung, PDF 0.4 MB) und hier.

Buergerreise_(1)
Buergerreise_(1)

24. April 2014

Unsere Partnerstadt Frankfurt am Main organisierte zum ersten Mal eine Bürgerreise nach Yokohama.11 Bürger und ein Mitglied des Büros für internationale Angelegenheiten besuchten Yokohama, lernten die Sehenswürdigkeiten kennen und konnten sich mit Bürgern Yokohamas austauschen. Bürgermeisterin Fumiko Hayashi, die vor Kurzem erst Frankfurt besucht hatte, hieß die Gruppe im Rathaus herzlich Willkommen.

excellentcompanies
excellentcompanies

25. April 2014

Die neue Website Excellent Companies in Yokohama wurde heute enthüllt. Sie präsentiert kleine und mittelständige Unternehmen ("SMEs") in Yokohama für Menschen außerhalb Japans und zeigt, wie die Produkte und Technologien der SMEs in Yokohama die Probleme von Unternehmen in Übersee lösen können. Die aufgelisteten Firmen führen charakteristische Produkte und eine solide Expertise in ihren jeweiligen Branchen. Wir hoffen, dieses Geschäftswegweiser kann als Brücke zwischen den hervorragenden Unternehmen in Yokohama und Kunden außerhalb Japans herstellen.

16. Mai 2014 - 5. Juli 2014

Der Künstler Michiko Nakatani, aktiv unter anderem in Yokohama im Kunstmuseum und der Kunstbank, eröffnet eine Soloausstellung on der Galerie Rothamel in unserer Partnerstadt Frankfurt.

NC14_cinema_yokohama_monogatari
NC14_cinema_yokohama_monogatari

 27 Mai 2014 - 1 Juni 2014

Nippon Connection, das größte japanische Filmfestival außerhalb Japans, wird in diesem Jahr vom 27. Mai bis 1. Juni stattfinden. The City of Yokohama Frankfurt Representative Office arbeitet mit Nippon Connection bei mehreren Veranstaltungen zusammen, u.a. Filmvorführungen und ein Kimono-Workshop.

Filme:
Yokohama Story
Tokyo University of the Arts: Animation
Koji Yamamura Retrospective
Beautiful New Bay Area Project / Kanagawa University of Fine Arts, Office of Film Research
Tokyo University of the Arts: Friendship

 

Koji_Yamamura_NC2014
Koji_Yamamura_NC2014

30. Mai 2014

Das japanische Filmfestival Nippon Connection, das zum 14. Mal in Frankfurt stattfindet, thematisiert auch in diesem Jahr wieder die Städtepartnerschaft zwischen Frankfurt und Yokohama, und zeigt mehrere Filme mit aus und über Yokohama. Diese Filmvorführungen und der Besuch von Filmemachern aus Yokohama auf der Nippon Connection werden durch die Unterstützung von JFE Engineering Europe GmbH und des Referats für Internationale Angelegenheiten der Stadt Frankfurt möglich gemacht.

Der erste gezeigte Film war Yokohama Story.

kimonoworkshopNC2014
kimonoworkshopNC2014

In der zweiten Vorführung stellte der bekannte Filmemacher Koji Yamamura (links), der auch Professor am Animation Department der Tokyo University of the Arts Graduate School of Film and New Media ist, Arbeiten seiner Studierenden vor.
Nippon Connection wird außerdem heute eine Retrospektive von Yamamuras Arbeiten zeigen.
Auch in diesem Jahr veranstaltete das Representative Office wieder einen Kimono-workshop, der von Frau Maria Deutsch, im Representative Office verantwortlich für City Promotion, stellte den Teilnehmerns Japans traditionelle Kleidung vor. Alle Teilnehmer konnten Yukata (leichte Baumwollkleidung für den Sommer) anprobieren.

25 June 2014

Das Frankfurter Ramen-Restaurant MUKU ist das zweite ausländische Ramen-Restaurant, das im Shinyokohama Raumen Museum ausstellt. Ramen-Nudeln sind in letzter Zeit sehr beliebt in Europa, und ein Team vom Shinyokohama Raumen Museum hat mehrfach Ramen-Restaurants in verschiedenen europäischen Städten besucht. MUKU wurde 2010 in Frankfurt von Herrn Shinichi Yamamoto gegründet. Herr Yamamoto bereitet seine Ramen-Nudeln und die Suppen ausschließlich vor Ort und aus einheimischen Zutaten zu. Sein Restaurant ist bei Frankfurtern und zugezogenen Japanern gleichermaßen beliebt. Die Zusammenarbeit zwischen dem Shinyokohama Ramen Museum und MUKU ist auch eine neue Errungenschaft in der Städtepartnerschaft zwischen Yokohama und Frankfurt, indem wie ein starkes Beispiel für wirtschaftlichen und kulturellen Austausch ist.

Pressemitteilung ( PDF 0.2 MB)
Pressemitteilung der Stadt Yokohama (Japanese, PDF 0.3 MB)
Pressemitteilung des Shinyokohama Raumen Museum (Japanese)

anestiwatababatz
anestiwatababatz

19 September 2014

Anest Iwata Corporation, ein Unternehmen aus Yokohama, das Sprühpistolen und Kompressoren entwickelt und herstellt, hat Anteile am Unternehmen Babatz Kompressoren GmbH aus Bad Wimpfen erworben. Anest Iwata hat eine 90-jährige Geschichte, und heute 1.300 Mitarbeiter an 55 Standorten weltweit. Die neue Zusammenarbeit alsAnest Iwata Babatz GmbH ermöglicht es Anest Iwata, Kompressoren "Made in Germany" für seine europäischen Kunden zu produzieren.

lyon-55yrs
lyon-55yrs
luncheon_2_kimono
luncheon_2_kimono

20 and 21 November 2014

Die Städtepartnerschaft zwischen Lyon und Yokohama besteht bereits seit 55 Jahren. Anlässlich des Jubiläums hieß Lyons Oberbürgermeister Herr Gerard Collomb eine große Delegation aus Yokohama willkommen. Sie wurde angeführt vom Vorsteher der Stadtverordnetenversammlung von Yokohama, Herrn Hirofumi Sato, und dem Vize-Bürgermeister von Yokohama, Herrn Makoto Kashiwazaki, und schloss Bürger, Unternehmensvertreter und Professoren der Yokohama City University und verschiedener Berufsschulen ein. Das Jubiläum wurde am 20. November mit einem festlichen Mittagessen im Rathaus von Lyon begangen.

Fotos:
vlnr: Herr Makoto Kashiwazaki (Vize-Bürgermeister von Yokohama), Chefkoch, Herr Gerard Collomb (Oberbürgermeister von Lyon und Präsident von Grand Lyon), Herr Hirofumi Sato (Vorsteher der Stadtverordnetenversammlung von Yokohama), Frau Karine Dognin-Sauze (Vizepräsidentin von Grand Lyon)

 Lyons Oberbürgermeister Gerard Collomb und ein Kimono-Model.

 

kishine-hayashi
kishine-hayashi

Professoren des Yokohama f College, einer Berufsschule für Mode-Stylisten, Friseure und Kosmetik-Fachleute, zeigten eine Kimono-Modenschau, bei der Studentinnen des Fachbereichs Japanisch der Jean-Moulin-Universität Lyon wertvolle Furisode-Kimonos trugen. Eine Gemeinsamkeit von Yokohama und Lyon ist, dass beide Städte im späten 19. und frühen 20. Jh. Zentren der Seidenindustrie waren. Die Modenschau veranschaulichte diese Verbindung zwischen den Städten mit traditioneller und moderner Mode.

Eine andere Kulturgruppe aus Yokohama, Kishine Hayashi, zeigte eine lebhafte Aufführung mit traditionellen Flöten und Trommeln. Kishine Hayashi trat nicht nur während des festlichen Mittagessens auf, sondern auch für die breite Öffentlichkeit im Garten des Lyoner Kunstmuseums.

 

lyon_business_seminar
lyon_business_seminar

Die Stadt Lyon lud die Gäste aus Yokohama außerdem ein, während ihres Besuchs den Beaujolais Nouveau zu probieren, und den Seidenmarkt zu besuchen, der alljährlich in der IHK Lyon stattfindet und die neuesten Produkte der französischen Seidenhersteller vorstellt.

Am 21. November fand im Rathaus von Lyon ein Wirtschaftsseminar statt, dass von Yokohama organisiert wurde. Frau Karine Dognin-Sauze, Vizepräsidentin von Grand Lyon, Herr André Claude Canova von der IHK Lyon, der japanische Konsul Herr Ryuichiro Kobayashi und Herr Hirofumi Sato, Stadtverordnetenvorsteher von Yokohama, begrüßten die Teilnehmer. Herr Akio Ikemori, Generaldirektor von JETRO Paris, sprach über die Möglichkeiten für ausländische Unternehmen, in Japan zu investieren. Der Vize-Bürgermeister Yokohamas Herr Makoto Kashiwazaki stellte den Wirtschaftsstandort Yokohama und seine Vorzüge vor. Andere Redner waren Herr Pierre-Louis Philippe, Generaldirektor von ERAI Japan, und Herr Lionel Vincent, Managing Partner einer international tätigen französischen Anwaltskanzlei und Vorstandsmitglied der französischen Handelskammer in Japan. Am Seminar nahmen ca. 70 Personen teil.