Festival zeitgenössischer Kunst – Yokohama Triennale 2017

Das Kunstfestival Yokohama Triennale stellt sich dieses Jahr unter das Motto ‘Inseln, Sternkonstellationen & Galapagos’. Diese Begriffe sollen Besuchern den Raum für Diskussionen geben, sowie zum Nachdenken über Themen wie Isolation und Vernetzung, Vorstellungskraft und Führung, Unterschiedlichkeit und Vielfalt anregen.

Sie sollen Raum zum tief reflektierten Nachdenken geben, über was als weises Handeln für unsere Zukunft angesehen werden kann, in Zeiten der Unsicherheit. Die Ausstellung möchte zu Diskussionen anregen, die nicht nur auf Fakten beruhen, sondern auch auf der eigenen Vorstellungskraft und Kreativität.
Als erster Hafen, der sich nach 200 Jahren der Verschlossenheit dem Westen hin geöffnet hat, weiß Yokohama von einer langen Geschichte über Isolation und Vernetzung zu berichten. Deswegen ermöglicht diese Ausstellung die Basis, um den Horizont zu erweitern und sich Neuem zu öffnen und dies nicht nur mit der Ausstellung der zeitgenössischen Kunst, sondern auch mit dem Wunsch, Gedanken und Meinungen auszutauschen.
Zusammen mit der Hauptausstellung, finden eine Reihe von öffentlichen Foren statt, die “Yokohama Round”, welche im Januar 2017 als Plattform für Unterhaltungen und Diskussionen, Betrachtungen und den Ideenaustausch rund um das Thema, beginnen werden.

 

Ausstellungstermine: 4. August - 5. November 2017 *insgesamt 88 Tage geöffnet *an zweiten und vierten Donnerstagen geschlossen
Ort: Yokohama Museum of Art/ Yokohama Red Brick Warehouse No.1
Organisatoren: Stadt Yokohama, Yokohama Arts Foundation, Japan Broadcasting Corporation (NHK), The Asahi Shimbun,  Organisationskommittee für die Yokohama Triennale

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Yokohama Triennale

Alle Rechte des auf der Startseite befindlichen Fotos gehören:

©Michael LANDY, Art Bin, 2010/2014,
Foto: KATO Ken
Mit freundlicher Unterstützung zur Verfügung gestellt vom Organisationskomittee der Yokohama Triennale

Posted in Reise & Kultur.