Gründerzentren

German Industry Park (GIP)

Das deutsche Gewerbezentrum German Industry Park unter Führung der JG Japan ist stolz darauf, das erste Zentrum dieser Art in ganz Asien zu sein. Es wurde im Jahr 1987 eröffnet und hat viel Erfahrung mit der Förderung ausländischer Geschäfte in Japan. Das Zentrum ist ein wichtiger Teil der Bemühungen von Yokohama, als internationale und high-tech-orientierte Stadt noch stärker hervorzutreten.

Nicht nur aus Deutschland stammende Unternehmen können für Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung hier Flächen anmieten, sondern auch Unternehmen aus anderen Ländern. Der Schwerpunkt des German Industry Parks ist die Bereitstellung von Büroräumlichkeiten sowie Lager- und Produktionsflächen im selben Gebäude.

Die Einrichtung dient in der Hauptsache der Erforschung von Spitzentechnologie, der Verwaltung und anderen Dienstleistungen, der Produktion, dem Vertrieb und der Abwicklung, der Produktpräsentation und der Lagerhaltung. Eine besonders wichtige Rolle spielt der GIP für Unternehmen, die sich mit F&E befassen.

Das Gebäude wurde auf einer 1 Hektar großen Fläche im Hakusan High-Tech Park im Norden von Yokohama errichtet. Dieses Zentrum ist ein auf Forschung ausgerichteter Industriekomplex für moderne Technologieunternehmen mit Produkten, die einen hohen Mehrwert aufweisen und viel Wissen voraussetzen. Hier befinden sich Büros oder Produktionsbetriebe von Unternehmen wie Kenwood Corp., Macnica Inc., Murata Manufacturing, Showa Optronics, Ono Sokki und andere.

Für weitere Informationen über den German Industry Park kontaktieren Sie uns bitte oder besuchen Sie die Webseite des German Industry Park.

©Yokohama German Industry Park

Far East Market Access Business Center (FEMAC)

Das Geschäftszentrum für den fernöstlichen Markt FEMAC Business Center wird durch den TÜV Rheinland Japan betrieben. Es stellt ausländischen Unternehmen, die auf den japanischen Markt wollen, voll ausgestattete Büroräume, Besprechungszimmer sowie Studios für Audio- und Videokonferenzen zur Verfügung.

Wie der GIP ist diese Einrichtung nicht nur für deutsche Unternehmen offen. Zweisprachige Empfangsmitarbeiter und -mitarbeiterinnen nehmen Telefonanrufe entgegen und kümmern sich um die Post, treffen Reisevorbereitungen und helfen bei Verwaltungsaufgaben. Die Kosten für die zweisprachigen Verwaltungsdienstleistungen und die Benutzung der Audio- und Videokonferenzräume sind in der Büromiete enthalten.

Das Zentrum liegt im Bezirk Kohoku nahe am Bahnhof Shin-Yokohama und ist mit dem Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen, der städtische U-Bahn von Yokohama und der JR Yokohama-Linie leicht erreichbar.

Für weitere Informationen über das FEMAC kontaktieren Sie uns bitte oder besuchen Sie die Webseite des TÜV Rheinland.

©TÜV Rheinland Japan

British Industry Center  (BIC)

Das British Industry Centre wurde im Januar 1998 eröffnet und war eines der wichtigsten Projekte in der Kampagne „Action Japan“. Diese wurde vom britischen Ministerium für Handel und Industrie auf den Weg gebracht, um Exporte nach Japan zu fördern.

Das Zentrum liegt im 11. Stock (Westturm) des repräsentativen Industrieparks Yokohama Business Park (YBP) im Bezirk Hodogaya, mitten im Zentrum der Stadt und nicht weit von vom Bahnhof in Yokohama entfernt. Die britische Industrie- und Handelskammer in Japan ist hier untergebracht sowie verschiedene britische Unternehmen.

Ziel ist die Reduzierung der Anfangskosten für britische Unternehmen, die in Japan Fuß fassen wollen. Deshalb stellt das BIC erschwingliche, gemeinschaftlich zu nutzende Einrichtungen zur Verfügung wie sie etwa für eine Repräsentanz in Japan nützlich sind.

Für weitere Informationen über das BIC kontaktieren Sie uns bitte oder besuchen Sie die Webseite des Yokohama Business Park.

©Yokohama Business Park

Canadian Industry and Trade Center (CITC)

Das Canadian Industry & Trade Center (CITC) wurde im Jahr 2001 im Yokohama Business Park (YBP) eröffnet. Es stellt kanadischen Unternehmen Räumlichkeiten zur Verfügung, die sie gemeinschaftlich nutzen können. So werden ihre Anfangskosten reduziert und ein reibungsloser Eintritt in den japanischen Markt erleichtert.

Für weitere Informationen über das CITC kontaktieren Sie uns bitte oder besuchen Sie die Website des Yokohama Business Park.

©Yokohama Business Park

US-Japan Technology Village Partnership Industry Center (TVP)

 

Das US-Japan Technology Village Partnership Industry Center ist ein Gemeinschaftsprojekt verschiedener Unternehmen aus den USA mit dem Ziel, deren Forschungen und Geschäftstätigkeiten in Japan voranzutreiben.

Seit seiner Fertigstellung Ende 1998 hat das US-Japan Technology Village Partnership-Projekt (TVP) im Keihin-Viertel von Yokohama das Ziel, gemeinsame Büroflächen für US-amerikanische Unternehmen bereitzustellen und so deren Kosten zu reduzieren, Synergieeffekte zwischen den Unternehmen zu schaffen und die japanischen Märkte weiter zu erschließen.

Die Einrichtung wurde etabliert, um den Bedürfnissen der TVP-beteiligten Unternehmen nachzukommen. Mitglieder können Räumlichkeiten anmieten und dann in ein und demselben Gebäude verschiedene Funktionsbereiche wie Büros, Forschung und Entwicklung, Prüf- und Lagereinrichtungen, Bearbeitung und Montage nutzen.

Für weitere Informationen über das TVP kontaktieren Sie uns bitte.