Die Städtepartnerschaft zwischen Frankfurt und Yokohama

1997 wurde das Yokohama City Büro Frankfurt gegründet.

2011, das Jahr 150 jährigen Bestehens des Austauschs zwischen Japan und Deutschland, nahmen Yokohama und Frankfurt zum Anlass, um eine Städtepartnerschaft einzugehen, deren Hauptanliegen es ist, dass beide Städte von dem Austausch in den Bereichen Wirtschaft, Klimawandel und Gegenmaßnahmen, sowie Kultur und Kunsthandwerk profitieren und wachsen.

Um diesen Austausch zu fördern, zielt die Partnerschaft vor allem auch auf die Zusammenarbeit mit jüngeren Generationen. Im Sinne des Ausbaus dieser drei Grundpfeiler besuchten die Bürgermeister beider Städte jeweils ihre Partnerstadt, besuchten Universitäten und Hochschulen, hielten Wirtschaftsseminare ab und vertieften die Verbindung mit dem Austausch neuer Gedanken und Ideen.

©Yokohama Economic Affairs Bureau

Die jüngeren Generationen sind nicht von den Vorzügen dieser Partnerschaft ausgeschlossen, sondern werden im Gegenteil voll involviert. Während eines Schüleraustauschs zwischen Hochschülern in Verbindung mit einem Homestay, konnten diese Schüler sich und ihre Partnerstädte gegenseitig kennenlernen und so mit der jeweils anderen Kultur in Berührung kommen. Dies war sicherlich eine Erfahrung, die den Horizont der jungen Schüler erweitern konnte und somit unvergessen bleiben wird.

2016 konnte bereits das 5jährige Jubiläum der Partnerschaft zwischen Frankfurt und Yokohama gefeiert werden. In Verbindung mit weiteren Jubiläen im Deutsch-Japanischen Kontext, wurden die Feierlichkeiten mit großer Freude im Frankfurter Kaisersaal begangen und der zukünftige Austausch noch einmal bekräftigt.