Die DJG Linden-Warabi, Bilder, die leuchten lernten und Altenpflege

Dies alles vereinte sich am 01.04.2017 im Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt bei einer Führung durch die Ausstellung ‚Yokohama 1868-1912 – Als die Bilder leuchten lernten.

Die Reisegruppe der DJG Linden-Warabi besuchte zusammen mit dem Chief Representative besagte Ausstellung, die Fotografien zeigt, welche sich um die Entwicklung Yokohamas seit der Zwangsöffnung des Landes drehen. Wie das Fotofestival PHOTO YOKOHAMA jedes Jahr aufs Neue aufgreift, hatte die kommerzielle Fotografie in Japan ihren Ursprung in Yokohama. Die Ausstellung zeigt nicht nur die Entwicklung der Stadt, sondern auch die Entwicklung der Fotografie seit jener Zeit.

Am Nachmittag spannte Herr Yanagisawa mit einer Präsentation im Museum den Bogen in die Moderne Yokohamas und referierte über die Alterspflege in Yokohama. Dieses Thema hatte sich die Reisegruppe insbesondere gewünscht, da für beide Länder die überalternde Gesellschaft ein immer größeres Problem darstellt. Im Zeitalter der Digitalisierung kann man sicherlich auf Roboter hoffen, die Pflegekräfte unterstützen werden und dies auch bereits tun. Yokohama setzt allerdings auch verstärkt auf Prävention und vergibt Bonuspunkte für gelaufene Kilometer. Die registrierten Teilnehmer können die Bonuspunkte eintauschen und tun gleichzeitig etwas dafür, auch im Alter fit zu bleiben.

Weitere Informationen finden Sie in einem Artikel der Gießener Allgemeinen Zeitung.

Schüleraustausch_Yokohama_Frankfurt_Gruppenfoto

Frankfurt empfängt Austauschschüler aus Yokohama

Yokohama unterstützt mit der Initiative ‘Jungen Menschen die Welt Zeigen’ Oberschüler, das sind im deutschen Schulsystem Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse.

Die Initiative ermöglicht es ihnen, andere Länder zu sehen und ihren Horizont zu erweitern. Im Rahmen dieses Programms konnten auch die beiden Schüler Go Kuroki und Michinaga Fujiwara nach Deutschland reisen und sogar vom 20.3. bis Ende März die Schule am Ried in Frankfurt besuchen. Dort wurden sie von Gastfamilien aufgenommen und konnten mit ihren Gastgebern den deutschen Schulalltag kennenlernen. Nach dem offiziellen Schulprogramm konnten die vier Schüler noch ein buntes Programm in verschiedenen Regionen Deutschlands erleben.

Am 23.3. gab die Stadt Frankfurt zum Anlass dieses Austauschs einen Empfang für die Schüler im Römer und dankte allen Beteiligten, wie der DJG Frankfurt, dem Yokohama Citizens Network, dem Reisebüro Takeda-Bauer, der Schule, den Eltern und dem Yokohama City Office Frankfurt. Durch das Engagement aller Beteiligten kann das Austauschprogramm überhaupt erst jährlich realisiert werden und so die junge Generation stark fördern.

Im Kaisersaal erhielten die Schüler eine kleine Führung durch die Geschichte der Kaiser. Im Anschluss besuchten die Schüler das Yokohama City Office und das Generalkonsulat und erhielten Einblick in beide Aufgabenbereiche, ehe sie dann die Reise zu den übrigen Programmpunkten antraten.

CityPartnership5th-Anniversary-2

5 Jahre enger Freundschaft und Städtepartnerschaft

Am 27. Oktober war die Stadt Frankfurt Gastgeber einer großen Jubiläumsfeier in der namenhaften Kaiserhalle im Rathaus. Neben dem 60jährigen Bestehen der German-Japanese Association Frankfurt und dem 45. Jubiläum der Association of Japanese Companies in Frankfurt, feierte die Stadt Yokohama 5 Jahre enger Freundschaft und Städtepartnerschaft mit der Stadt Frankfurt.

Freundschaftsbesuch

Als Teil der Jubiläumsfeier besuchten President Isamu Hayase und Vorstandsmitglied Shinji Saito die Stadt Frankfurt, um ihre Dankbarkeit für den lebhaften Einsatz beider Städte zum Ausdruck zu bringen, der sich in einer Vielzahl von Aktivitäten und Möglichkeiten, die Beziehungen zu vertiefen, niederschlägt. Beide Seiten betonten ihren ausdrücklichen Wunsch, die Pflege Älterer zu einem besonderen Thema für die Zusammenarbeit in der nahen Zukunft zu machen.

Welche Themen ebenfalls für die Städtepartnerschaft relevant sind, erfahren Sie hier.